Aktuelles


11.09.2020

Expertenpapier „Wärmespeicher in NRW“ veröffentlicht

Thermische Speicher in Wärmenetzen sowie in Gewerbe- und Industrieanwendungen

Um die Energiewende voranzutreiben, ist es notwendig, sowohl Wärme und Kälte, als auch elektrische Energie miteinander zu verbinden. Speziell im Bereich der Quartiersentwicklung steigen die Anforderungen, Gebäude im Sinne einer erfolgreichen Energiewende und unter dem Aspekt der CO2-Senkung effizient mit Wärme-, Kälte-, und elektrischer Energie zu versorgen. Zum Erreichen dieses Ziels müssen Speichertechnologien zum Einsatz kommen, um die zeitlichen Unterschiede zwischen Bedarf und Angebot sowohl strom-als auch wärmeseitig auszugleichen.

 

Unter Mitarbeit der PBS Energiesysteme GmbH im Netzwerk „Netze und Speicher“ der EnergieAgentur.NRW sind die Anwendungsmöglichkeiten von Wärmespeichern näher dargestellt und am 10.6.2020 auf einer Webkonferenz der Energieagentur vorgestellt worden.

 

Die nun vorliegende Broschüre gibt sowohl einen Überblick über die Technologien sowie die aktuellen und zukünftigen Nutzungsmöglichkeiten mit Beispielen in NRW, als auch mögliche Hemmnisse, die mit einer Umsetzung in Verbindung stehen.

 

 

Das Broschüre können Sie hier direkt herunterladen!



02.09.2020

Die Überseeinsel in Bremen

Anlagensimulation mit der Software Polysun

Unser Mitarbeiter Sebastian Grabowski berichtet über den Einsatz der Software bei uns. So war es uns möglich ein Energiekonzept zu entwickeln, welches die Förderziele im Rahmen des Wärmenetz 4.0 sicherstellt. Simuliert wurde ein Sechs-Leiternetz (Kühlen und Heizen mit Nieder- und Hochtemperaturanwendungen) mit einer Kombination aus Windenergie, Photovoltaik, Flusswärmetauschen in der Weser, Wärmepumpen, Eispeicher, Blockheizkraftwerk, sowie Spitzenlastkessel.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie hier!



28.08.2020

Erdwärmenetz für Neubaugebiet "An Mevissen"

PBS entwickelt Modell für kostengünstige Wärmeversorgung

Durch ein zentrales Wärmenetz sollen über 300 Wohneinheiten (Kfw Effizienzhaus 55 Standard) mit Wärme versorgt werden. Wir haben ein alternatives Wärmekonzept entwickelt, welches mit 463 Erdwärmekollektoren die Wärmeversorgung für die zukünftigen Hausbesitzer sicherstellen sollen.

 

Den vollständigen Artikel in der Neuss Grevenbroicher Zeitung finden Sie hier!



22.04.2020

Veröffentlichung im heizungsjournal 3/2020

Geothermie-Absorber mit Speicherfunktion

Durch seine Zweistofffüllung mit Wasser und Sole deckt ein 6-m-Modul des Erdwärme-Kollektors von Terrathech den Leistungsbedarf von 2 kW ab. Wie genau die Kombination von Eisspeicher und Geothermie-Absorber in einem funktoniert, zeigt der Beitrag unter anderem anhand eines Beispiels aus der Praxis, an dem wir als Planungsbüro beteiligt sind.



31.03.2020

Aktuelles

Betrieb Raumlufttechnischer Anlagen unter den Randbedingungen der aktuellen Covid-19-Pandemie

Empfehlungen zu Betrieb und Wartung

 

Der Artikel informiert über Filterung, Filterwartung und Raumluftfeuchte. Nach aktuellem Kenntnisstand kann  eine Übertragung von Corona-Viren über Lüftungs-/Klimaanlagen nahezu ausgeschlossen werden.



12.02.2020

Workshop 3: Die Überseeinsel – ein Konversionsquartier in Bremen

Die Planung - von der Weiterentwicklung zu der konkreten Umsetzung

 

Wir geben Einblick in den Planungsprozess und unser Know-How, um so die nachhaltige Energieversorgung des Quartiers durch innovative Konzepte zu gewährleisten.



17.07.2018

Qualitätsmanagementsystem

Erneute Ausstellung des Zertifikats

Planung und Optimierung von energieeffizienten Versorgungssystemen

 

Am 14.07.2018 wurde uns erneut unser Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2015 bescheinigt.



14.07.2017

Fachbetrieb für Gewässerschutz

Fachbetrieb für Anlagenbezogenen Gewässerschutz im Sinne des Wasserrechts

Wir legen Wert auf Fortbildung!

 

Seit dem 14.07.2017 sind 4 Mitarbeiter unseres Unternehmens anerkannte Fachbetriebsbeauftragte im Sinne des Wasser-schutzrechtes für Anlagenbezogenen Gewässerschutz, gemäß §§ 62 und 63 WHG / VAwS / AwSV - geprüft und zertifiziert.



28.06.2017

Veranstaltung in der Pumpstation

Der Bundesverband Wärmepumpe e.V. besucht die Alte-Pumpstation-Haan

Am 28. Juni 2017 erhielt die Alte-Pumpstation-Haan Besuch von einer Delegation des Bundesverband Wärmepumpe e.V. (bwp).

Das Heizsystem der Pumpstation, bestehend aus einer Wärmepumpe, in Verbindung mit einem solaren Eisspeichersystem, steht im Mittelpunkt der geplanten Veranstaltung.

Nachfolgend hierzu ein ausführlicher Presseartikel, herausgegeben von der Presseabteilung des bwp e.V.

Quelle: Bundesverband Wärmepumpe e.V.



01.02.2017

Veröffentlichung in der SBZ 01/02-17

Eisspeicher als Energiequelle ? Wie ist Wärme aus einem Eisblock zu gewinnen?

Das Prinzip ist denkbar einfach. Es beruht auf der, beim Kristallisationsprozess abgegebenen Wärme. In Deutschland sind bereits Lösungen für Einfamilienhäuser und große Objekte verfügbar – bezahlbar, effizient und wirtschaftlich. Wie genau ein Eisspeicher ins Heizsystem eingebunden wird und welche Komponenten benötigt werden, zeigt der Beitrag unter anderem anhand eines Beispiels aus der Praxis.

Ein ausführlicher Artikel erschien in der SBZ 01/02.2017.

Download Artikel (mit freundlicher Genehmigung der Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG).



08.11.2016

Energiequelle Eis - Kunstwerk der Natur

Spektakuläre Einblicke in den Speicherbehälter